Raumluftunabhaengiger Kaminofen

Ein raumluftunabhängiger Kaminofen ist für den raumluftunabhängigen Betrieb extra geprüft. Was bedeutet das? Das Thema Raumluftunabhägig ist nur relevant, wenn der Kaminofen in einem Gebäude steht, welches über eine Be- und Entlüftungsanlage verfügt. Dabei könnte der Fall auftreten, das die Entlüftung noch funktioniert, die Belüftung aber ausfällt. Es würde ein Unterdruck im Raum entstehen, der Rauchgase, CO2, Kohlenmonoxid, etc. aus dem Kaminofen heraus in die Räume ziehen könnte. 
Um dieses zu verhindern verfügt ein Kaminofen der raumluftunabhängig ist über einen Außenluftanschluss, über eine selbstschließende und selbstverriegelnde Tür und ist auf seine Dichtigkeit geprüft. 

Man kann als Alternative einen normalen Kaminofen mit Außenluftanschluss aufstellen und einen Druckwächter einbauen. Dieser wird mit der Elektrik der Lüftungsanlage verbunden und schaltet dies aus, wenn im Gebäude ein zu großer Unterdruck herrscht. 


Eines von beidem ist bei einer Lüftungsanlage pflicht. Ein Kaminofen raumluftunabhängig ist übrigens so gut wie nie ganz Luftdicht. Das wurde beim Blower Door Test mehrfach festgestellt. Bei einem Blower Door Test muss der Kaminofen daher immer aus sein.